Dumm gelaufen mit der Thai

Willi, ein echter Germane aus Bottrop / NRW war im Februar 1999 zum ersten Mal nach Thailand, bzw. Pattaya geflogen. Es waren drei wunderschöne Urlaubswochen.

Gleich in den ersten Tagen lernte er die 22 jährliche >WAN< kennen und lieben. Sie war sehr schlank und hatte lange, schwarze Haare. Schon vor seiner Abreise stand es fest. Die oder keine!

Willi bereitete alles für eine Einladung für vorerst 3 Monate nach Germany vor. Das Geld, ca. 4000Euro für Visa, Flugticket und was zum Leben ließ er gleich bei der Mamasan. In seiner Heimat wurden die erforderlichen Papiere sofort beantragt, beglaubigt und nach Thailand geschickt.
Anfang August war es dann soweit. Er konnte an einem Samstag seine Geliebte endlich in Frankfurt abholen und überglücklich in die Arme schließen.

Willi hatte noch eine Woche Urlaub. Es wurden Sachen gekauft, umliegende Städte angesehen und abends in der Disco getanzt bis in den Morgen. Dann kam der Tag wo der Urlaub vorbei war. Willi mußte arbeiten.
Er kam abends spät nach Hause, war müde und mußte morgens wieder früh aufstehen. Nach der 5. Woche war WAN am Ende. Sie weinte und kam sich überflüssig vor. Um der Einsamkeit seiner Freundin entgegenzukommen einigte man sich. Es wurde nun auch der Bruder von WAN eingeladen. Da Sombon schon einen Reisepaß und Visa hatte (?), ging auch alles ziemlich schnell. Das Geld für das Ticket wurde in Thailand vorgestreckt. Somit war WAN tagsüber nicht mehr alleine. Sie konnte sich jedenfalls in Ihrer Muttersprache unterhalten. Das Problem schien gelöst zu sein.

Wenn nun Willi abends nach Hause kam, saßen WAN und Ihr Bruder vor dem Fernseher, das Abendessen (Thailändisch) war köstlich und es gab viel zu Lachen. Alle waren zufrieden. Eines Tages hatte Willi drei Stunden früher Feierabend. Er beschloß die beiden zu überraschen. Das gelang Ihm auch. Nachdem er seine Haustür leise aufgeschlossen hatte, vernahm er das Stöhnen zweier liebender Menschen aus dem Schlafzimmer. Er konnte es nicht fassen. WAN und Ihr Bruder trieben es splitternackt in seinem Schlafzimmer. Nun gab es einen Riesen Krach. Willi tobte vor Wut. WAN schrie hysterisch zurück, und auch Sombon mischte sich ein: Was das alles sollte, schließlich ist WAN ja seine EHEFRAU und nicht seine Schwester. Jetzt erst ging Willi ein Licht auf. WAN war (nicht - mit Ihrem Bruder) verheiratet! Damit ging diese Romanze vorzeitig zu Ende. Tini

© Dieser Beitrag ist geschützt und darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors weder in einer anderen Webseite veröffentlicht, archiviert oder sonst wie öffentlich verwendet werden.

-www.link-pu.com


              
Old German Beerhouse Bangkok (2013)

Beerhouse BangkokDas Old German Beerhouse liegt in der Soi 11 gegenüber dem Grand President Tower III in Bangkok. Ein schöner Treffpunkt um Personen aus verschiedenen Ländern


mehr...    

Verkehrsbehinderungen in Bangkok (2014)

Für Montag, den 13.01.2014 haben Regierungsgegner Protestaktionen und die Blockade von 20 Verkehrsknotenpunkten im gesamten Innenstadtbereich Bangkoks angekündigt. Sofern diese Planung umgesetzt wird, ist mit erheblichen Beeinträchtigungen


mehr...