Bangkok: Warane in Bangkok

An Thu 4722 Lesen

Warane in BangkokIm Lumpini Park in Bangkok tauchen immer mehr Warane auf. Als Tourist in Bangkok kann man sich bekanntlich auf einiges einstellen. Doch jetzt bevölkern auch noch Warane, die die


.


Größe von Alligatoren haben, die Hauptstadt  von Thailand.
Im letzten Jahr habe ich auf einer meiner Touren in Süden solch ein Tier,
es war zugegebenermassen um vieles kleiner, kurz vor meinem Motorrad
die Straße kreuzen sehen. Jetzt kann es auch beim Jogging im Park passieren,
dass man solch einem "Urzeitmonster" begegnet.
Warane werden bis zu 3 Meter lang.


Lumphini Park auf einer größeren Karte anzeigen

 

Der Park umfasst etwa 360 Rai (576.000 Quadratmeter).

Der Park ist ummauert und enthält einen künstlichen See, der mit mietbaren Ruder- und Tretbooten befahren werden kann. Auch ein 2,5 Kilometer langer Trimm-Dich-Pfad mit vielen Geräten ist vorhanden, neben Hüpfhindernissen zum Beispiel auch Hanteln. Er bildet einen der wenigen Orte, an dem noch heute berittene Polizisten patrouillieren.

Die beste Besuchszeit ist am frühen Morgen vor 7 Uhr, wenn in der morgendlichen Kühle von den einheimischen Chinesen Tai Chi geübt wird. Wenn kurz vor Sonnenuntergang am Abend die Hitze wieder erträglich ist, wird von vielen Einwohnern der Umgebung unter Anleitung eines Vorturners mit flotter Musik Aerobic trainiert.

Im Winter werden im Palmengarten des Parks öffentliche Konzerte im Rahmen des „Concert in the Park“ aufgeführt, das unter anderem vom Bangkoker Sinfonieorchester gestaltet wird..

QUELLE: Wikipedia