link-pu.com

Deutsch - thailändische Eheschließung


Hochzeit


  TempelSie brauchen folgende Dokumente:
* Geburtsurkunde
* Personalausweis oder Reisepaß
* Meldebescheinigung (Stadt)
* Scheidungsurteil der früheren Ehe
Thai
* Reisepaß oder Personalausweis
* Geburtsurkunde, - Auszug aus dem Hausregister
* Ledigkeitsbescheinigung ( nicht älter als 6 Monate )
* Bescheinigung des Zentralregisteramts Bangkok ( Überprüfung, ob eine Eheschließung zentral erfaßt wurde. )

Bevor diese Urkunden dem Antrag auf Erteilung des Ehefähigkeitszeugnisses beigefügt und dem deutschen Standesamt vorgelegt werden können, müssen sie in die deutsche Sprache übersetzt und in der Regel von der Botschaft legalisiert worden sein. ( in Thailand ) Sie können die oben stehenden Papiere auch in Thailand legalisieren lassen und die Übersetzung erst in Deutschland machen, dass geht auch ist aber teurer. ( ca. 150 - 200 Euro ) Diese sollten von einem vereidigten Übersetzer angefertigt werden

Standesamt

Manche Standesbeamte verlangen das ein Dolmetscher während der Trauung anwesend sein muß bei anderen kann es ein Freund übersetzen das ist von Stadt zu Stadt verschieden.

Familienzusammenführung

Bei der Beantragung des Visums für den Ehegattennachzug in der deutschen Botschaft muss den Antragsunterlagen ein Zertifikat des Goethe-Instituts über die Sprachprüfung A1 “Start Deutsch1” beigelegt werden.

Ehename

Durch eine Gesetzänderung können thailändische Frauen jetzt nach einer Eheschließung wählen, ob sie ihren Mädchennamen behalten, den ihres Ehemannes übernehmen oder beide Familiennamen führen wollen.

Merkblatt Eheschließung Mai 2011 >>> pdf