Erteilung eines Schengenvisums in Thailand
Besuchsreisen


Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  1. Antrag auf Erteilung eines Schengen-Visums. Sie müssen jede Frage vollständig und inhaltlich korrekt beantworten, da Ihr Antrag sonst nicht bearbeitet werden kann
  2. zwei identische Passfotos, heller Hintergrund (4,5 x 3,5)
  3. Gültiger Reisepass oder anerkanntes Reisedokument. Der Pass muss mindestens noch 3 Monate nach Ablauf des Visums gültig sein. Bei in Thailand lebenden ausländischen Staatsangehörigen müssen ihre Rückkehrberechtigung nach Thailand durch entsprechendes Visum (Gültigkeit mind. 3 Monate nach Rückkehr) und Re-Entry Permit nachweisen.
  4. Finanzierungsnachweis: eine förmliche Verpflichtungserklärung Ihres Einladers gem. § 66 Abs. 2 ff AufenthG für Besuchsreisen bei Wohnsitz in Deutschland: beglaubigt von der zuständigen Ausländerbehörde bei Wohnsitz in Ausland: beglaubigt von der jeweiligen Auslandsvertretung Hinweis: Die Botschaft beglaubigt Ihre Verpflichtungserklärung nur dann, wenn Sie einen Aufenthaltstitel (Residence Permit / Retirement Visum / Arbeitsvisum) für Thailand haben bzw. in Deutschland nicht mehr gemeldet sind. Inhaber eines Visums der Kategorie „O“ können keine Verpflichtungserklärung bei der Botschaft abgeben. oder Unterlagen Ihrer Bank, aus denen hervorgeht, dass Sie die Reise selbst finanzieren können. Aus Ihren Lebensumständen muss ersichtlich sein, dass Ihnen Ihr Vermögen nicht von dritter Seite kurzfristig übereignet wurde
  5. Falls der Einlader in Thailand wohnhaft ist: Kopie des Reisepasses des Einladers (Identitätsseite und thailändisches Visum)
  6. Bei einem Besuch bei in Deutschland lebenden thailändischen Verwandten: Nachweis der Verwandtschaft (Hausregister o.ä.), Kopie des Aufenthaltstitels des einladenen Verwandten
  7. Nachweis über ausreichende Reisekrankenversicherung (mind. 30.000 Euro oder 1,5 Mio in THB) für die Zeit Ihres Aufenthaltes im Schengengebiet
  8. 1 Kopie aller vorgelegten Unterlagen (vom Reisepass: Kopie Lichtbildseite und ggfs. von Visa)
  9. Für Reisende thailändischer Staatsangehörigkeit unter 20 Jahren muss die Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten vorgelegt werden. Stimmt nur ein Elternteil zu, so muss nachgewiesen werden, dass dieser alleine sorgeberechtigt ist.
  10. Unterlagen, die die Verwurzelung nach Thailand glaubhaft machen können, wie z.B. Arbeits- und Urlaubsbescheinigung, ggf. Auszug aus dem Handelsregister, Hausregister, Geburtsurkunden von minderjährigen Kindern, ggf. Grundstücksurkunde

              
Bundestagwahl 2013 (2013)

WahlDie Wahl zum 18. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, dem 22. September 2013, statt. Auch Deutsche im Ausland können unter bestimmten Bedingungen daran


mehr...    

Neuer Reisepass für Kinder (2012)

Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig
Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung:


mehr...    

Botschaft Bangkok

Botschaft BangkokEmbassy of the Federal Republic of Germany 9 South Sathorn Road Bangkok 10120 Tel. (0066-2) 287 9000
http://www.bangkok.diplo.de/

30 Tage ohne Visum

30 tage VisaDeutsche Staatsangehörige dürfen sich max. 30 Tage ohne Visum als Tourist in Thailand aufhalten. Voraussetzung ist ein bestätigtes Weiter- oder Rückflug ticket.